Neurodermitis - Moderne Darmtherapie

Direkt zum Seiteninhalt

Neurodermitis

Darmtherapie > Krankheiten und Darm > Darmassoziierte Erkrankungen

Die Neurodermitis ist eine Entzündung der Haut. Nicht selten findet man dabei eine Störung im Mikrobiom und eine Entzündung im Darm. Warum das so ist kann man nur mutmaßen.

Die Naturheilkunde erklärt es sich folgendermaßen: Durch die Darmentzündung kommen Stoffe ins Blut, die der Körper wieder los werden möchte. Die Haut ist im weitesten Sinne auch ein Ausscheidungsorgan da über den Schweiß Stoffe ausgeschieden werden können. Die Stoffe, die durch eine Störung im Darm anfallen können, reizen dabei im schlimmsten Fall die Haut, die sich daraufhin entzündet und juckt.

So erklärt sich auch, warum viele Heilpraktiker raten auf allergene Lebensmittel wie Milch, Brot, Tofu, Tomaten und besonders auch auf alle Zusatzstoffe zu verzichten. Häufig zeigt dies schon eine Verbesserung der Symptome. Da dies aber auch mit einer nährstoffreduzierten Ernährung einhergehen kann ist es oft besser die Störung im Darm zu beseitigen. So muss nicht lange auf die Nahrungsmittel verzichtet werden, im besten Falle ist es sogar überhaupt nicht notwendig.
Eine gesunde, ausgewogene und frische Ernährung ist jedoch immer sinnvoll.
Zurück zum Seiteninhalt